04.03.2021 - 11:31 Uhr
  ·   Rauchentwicklung aus PKW (03.03.2021)    ·   Tierrettung in Marienau (02.03.2021)    ·   Tragehilfe nach Forstunfall für Rettungsdienst (27.02.2021)    ·   Wasserrohrbruch - Wasser kommt aus der Haustür (23.02.2021)  
 
Verkehrsunfall L 588 / eingeklemmte Person
 
Datum: 14.02.2011 | 15:41
Einsatzart:Hilfeleistung / VU
Einsatzort:Strecke Bisperode - Haus Harderode
Kräfte:1/11
Ortswehr(en):FF Bisperode FF Coppenbrügge
 
 

(drucken)
 
(14 Fotos)
 
(Karte)
 
(5040 Klicks)
 
(Facebook)
 

Cord Pieper:
Noch vor Eintreffen der ersten Rettungskräfte am Unfallort Höhe Altenhagen auf der L 588 zwischen Bisperode und Haus Harderode konnte der Fahrer eines PKW aus dem verunfallten Auto von Ersthelfern befreit werden. Die alarmierten Einsatzkräfte aus Bisperode betreuten die verletzte Person bis zur Übergabe an den Rettungsdienst, sicherten die Einsatzstelle und stellten den Brandschutz sicher.


Pressebericht der Polizei (14.02.2011):
Mit PKW überschlagen - Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss


Am Montag, dem 14.02.2011, gegen 15:41 Uhr, kam es auf der Landesstraße 588 zu einem Verkehrsunfall. Ein 46-jähriger Salzhemmendorfer befuhr mit seinem PKW die Landesstraße von Bisperode kommend in Richtung Haus Harderode. Vermutlich aufgrund seines alkoholisierten Zustandes kam der Mann mit seinem Fahrzeug in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab. Der PKW überschlug sich und kam wenige Meter weiter auf dem Dach zum Liegen.

An dem Fahrzeug entstand Sachschaden. Der Fahrzeugführer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins Sana-Klinikum nach Hameln verbracht. Durch die Beamten der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden wurde bei dem 46-Jährigen am Unfallort ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 2,80 Promille. Bei dem Salzhemmendorfer wurde eine Blutprobe entnommen.

Der Führerschein wurde sichergestellt. Ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehr infolge Alkohol wurde eingeleitet.

Dewezet (14.02.2011):
Mit 2,8 Promille auf Schleudertour

Ein Autofahrer aus Salzhemmendorf ist gestern um 15.41 Uhr auf der Landesstraße 588 in der Nähe von Haus Harderode verunglückt. Noch bevor er mit Blaulicht und Sirene ins Klinikum nach Hameln gefahren wurde, musste der augenscheinlich nur leicht verletzte Mann in ein Röhrchen pusten. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie auf das Display des Messgeräts schauten: Es zeigte 2,8 Promille Atemalkohol an.

Der 46-Jährige war mit seinem Volkswagen von Bisperode in Richtung Haus Harderode unterwegs. „Er hat vermutlich aufgrund seines alkoholisierten Zustandes die Kontrolle über seinen Pkw verloren“, sagte Kommissar Dirk Barnert. Der VW Golf sei in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen, direkt vor einem entgegenkommenden Auto, in dem ein Paar saß, und kurz vor einem Baum gegen eine Böschung gefahren und habe sich dann überschlagen, berichtete ein Ermittler am Unfallort. „Das war Millimeterarbeit. Dieser Mann hat großes Glück im Unglück gehabt.“ Ersthelfer kümmerten sich um den Blutenden. Die Feuerwehr Bisperode, die den Verletzten aus dem Wrack befreien sollte, musste nicht eingreifen.

Der VW Golf Kombi überschlug sich, blieb auf dem Dach im Graben liegen. Ein Notarzt-Team versorgte den Autofahrer.

 
Zurück
 
 
 
 
Zurück
 
 
  top