27.02.2021 - 13:51 Uhr
  ·   Tragehilfe nach Forstunfall für Rettungsdienst (27.02.2021)    ·   Wasserrohrbruch - Wasser kommt aus der Haustür (23.02.2021)    ·   Amtshilfe für Bauhof (23.02.2021)    ·   Wiederherstellung Einsatzbereitschaft nach Brand (22.02.2021)  
 
Verkehrsunfall in Haus Harderode
 
Datum: 13.01.2004 | 15:40
Einsatzart:Hilfeleistung / VU
Einsatzort:Haus Harderode
Ortswehr(en):FF Bisperode
 
 

(drucken)
 
(5 Fotos)
 
(Karte)
 
(4374 Klicks)
 
(Facebook)
 

Dewezet, Hameln (14.01.2004):
Folgenschwerer Verkehrsunfall auf der Kreuzung L588/L425 bei Haus Harderode: Eine junge Frau (22) aus Harderode wurde gestern Nachmittag um 15.40 Uhr erheblich, ein Mann (58) aus Bisperode leicht verletzt. Schaden: 50.000 EURO. Die Berungsarbeiten, die mit einem Kran durchgeführt wurden, zogen sich bis 19 Uhr hin.
Nach Angaben der Polizei in Coppenbrügge war der Fahrer eines Iveco-Transporters auf der Landesstraße 425 von Bessinghausen in Richtung Lauenstein unterwegs. Er wollte die Kreuzung überqueren, muss dabei den von Bisperode kommenden VW Golf übersehen haben. Das Auto prallte offenbar mit großer Wucht gegen die Fahrerseite des Lieferwagens. Folge: Das tonnenschwere Gefährt kippte um, überschlug sich und blieb auf einer Wiese liegen. Während sich der Klein-Lkw-Fahrer leicht verletzt befreien konnte, saß die schwer verletzte Harderoderin eingeklemmt im Wrack - Alarm für die Rüstzüge der Feuerwehren Bisperode und Coppenbrügge! Der Notarzt des Kreiskrankenhauses und DRK-Rettungsteams aus Hemmendorf und Hameln krochen zu dem Opfer, legten Infusionen an und spritzten Medikamente. Erst dann schnitten Feuerwehrleute mit einer hydraulischen Rettungsschere die Fahrertür ab. So konnte die Verletzte behutsam befreit werden. Mit Bindemitteln machten die Freiwilligen gefährliche Flüssigkeiten (Batteriesäure und Motoröl) unschädlich, die auf die Straße gelaufen waren.

 
Zurück
 
 
Zurück
 
 
  top