17.11.2017 - 18:15 Uhr
  ·   Abnahme Jugendflamme 1 und 2 (10.11.2017)    ·   Türöffnung in Coppenbrügge (04.11.2017)    ·   Umgestürzter Baum in Marienau (29.10.2017)    ·   Umgestürzter Baum in Coppenbrügge (29.10.2017)  
 
Zwei Stellvertreter an der Seite von Fuhrmann
 
Datum: 25.11.2010 | 19:00
Einsatzart:Versammlungen / Sitzungen
Einsatzort:Dorfgemeinschaftshaus Bessingen
Ortswehr(en):JF Behrensen JF Bessingen JF Bisperode JF Brünnighausen JF Coppenbrügge JF Dörpe/Marienau JF Diedersen JF Herkensen Kinderfeuerwehr
 
 

(drucken)
 
(1 Fotos)
 
(Karte)
 
(4364 Klicks)
 
(Facebook)
 

Dewezet (09.12.2010):
Die Jahresabschlussveranstaltung der Gemeindejugendfeuerwehr Coppenbrügge fand jetzt im Dorfgemeinschaftshaus Bessingen statt. Gemeindejugendwart Detlev Fuhrmann begrüßte die anwesenden Jugendfeuerwehrwarte, stellvertretenden Ortsbrandmeister, Kinderfeuerwehrwarte, Jugendliche der einzelnen Jugendfeuerwehren und Gäste. Mit acht Jugendfeuerwehren und zwei Kinderfeuerwehren hat die Gemeinde Coppenbrügge derzeit insgesamt 160 Jugendliche als Nachwuchs der Feuerwehren. Erinnert wurde an das Zeltlager der Gemeindejugendfeuerwehr auf dem Bolzplatz in Behrensen. Fuhrmann wies auf einen Sicherheitsmangel bei den von der Jugendfeuerwehr genutzten MTW’s in Richtung der anwesenden Gemeindevertreter hin. In dem Fahrzeug fehlen Kopfstützen.Die Jugendfeuerwehren berichteten über ihre Zugänge und Übergänge zur aktiven Wehr, von Aktivitäten wie zum Beispiel die Teilnahme bei Umzügen, Zeltlagern, Wettkämpfen und ihrer Gestaltung von Osterfeuern.

Kurzerhand zum Wahlleiter wurde der Gemeindebrandmeister Walter Schnüll ernannt. Als stellvertretende Gemeindejugendwarte wurden erstmalig zwei Vertreter gewählt: wiedergewählt wurde Thomas Kurbgeweit und neu hinzugewählt wurde Matthias Achilles. Gemeindebürgermeister Hans-Ulrich Peschka dankt den Aktiven für die gut aufgestellte Jugendarbeit und reagierte auf die Kritik, für 2012 sei die Anschaffung eines neuen MTW angedacht. Ortsbürgermeisterin Karin Dröge lobte die gemeinsamen Unternehmungen, sie förderten das soziale Miteinander. Auch Ortsbürgermeister Helmut Kuppig dankte für die ehrenamtliche Arbeit. Katja Krüger von der Jugendfeuerwehr Diedersen übernimmt künftig die Pressearbeit der Gemeindejugendfeuerwehr.

 
Zurück
 
Zurück
 
 
  top