01.06.2020 - 14:37 Uhr
  ·   Personensuche in Marienau (15.05.2020)    ·   Brennt Feldhäcksler in Bessinghausen (14.05.2020)    ·   Rauchentwicklung im Wald (13.05.2020)    ·   Tragehilfe für Rettungsdienst in Hohnsen (11.05.2020)  
 
JHV FF Bessingen
 
Datum: 28.01.2006 | 20:00
Einsatzart:Versammlungen / Sitzungen
Einsatzort:Bessingen
Ortswehr(en):FF Bessingen
 
 

(drucken)
 
(3537 Klicks)
 
(Facebook)
 

Dewezet (16.02.2006):
Bessingens Feuerwehr war auch beim Jubiläumsfest im Einsatz

Stellv. Ortsbrandmeister Markus Hartmann zum ersten Hauptlöschmeister befördert.

Bessingen (hua). „Selbst wenn bei uns ein Jubiläum gefeiert wird, zeigt die Freiwillige Feuerwehr volle Einsatzbereitschaft,“ konnte Ortsbrandmeister Sven Babbe bei seinem Jahresbericht noch einmal besonders herausheben. So beseitigte die Ortswehr kurz vor dem Auftakt ihres 130-jährigen Jubiläumsfestes noch eine Ölspur. Ein weiteres Mal wurde die Feuerwehr beim Scheunenbrand in Behrensen gefordert, wo auch vier Atemschutzgeräteträger aus Bessingen zum Einsatz kamen.

Bei der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus nahm der stellvertretende Gemeindebrandmeister Cord Pieper einige Beförderungen und Ehrungen vor. Seit 25 Jahren leisten Markus Hartmann und Ortsbrandmeister Sven Babbe aktiven Dienst. Sie erhielten von Pieper nun die Urkunde und das niedersächsische Ehrenzeichen überreicht. Den stellv. Ortsbrandmeister konnte er anschleißend auch noch zum ersten Hauptlöschmeister befördern. Die Beförderung seiner Kameraden Dirk Schrader, der auch als Jugendfeuerwehrwart tätig ist, zum Hauptfeuerwehrmann, sowie Fabian Übelacker und Tobias Werner zum Oberfeuerwehrmann nahm Babbe dann selbst vor.

Die 25 Aktiven der insgesamt 141 Mitglieder zählenden Wehr leisteten im Jahr 2005 immerhin 1.973 Dienststunden. Sehr aktiv auch die 22 Mann starke Seniorengruppe. Gute Arbeit leisteten die 16 Mitflieder der Jugendfeuerwehr. Fünf von ihnen konnten erfolgreich an der Leistungsspangen-Prüfung teilnehmen. Dazu fuhren sie gut vorbereitet zu den Kreiswettkämpfen und qualifizierten sich hier für die Wettkämpfe auf Bezirksebene.

 
Zurück
 
 
  top