01.06.2020 - 13:56 Uhr
  ·   Personensuche in Marienau (15.05.2020)    ·   Brennt Feldhäcksler in Bessinghausen (14.05.2020)    ·   Rauchentwicklung im Wald (13.05.2020)    ·   Tragehilfe für Rettungsdienst in Hohnsen (11.05.2020)  
 
JHV FF Dörpe
 
Datum: 28.01.2006 | 20:00
Einsatzart:Versammlungen / Sitzungen
Einsatzort:Dörpe
Ortswehr(en):FF Dörpe
 
 

(drucken)
 
(2 Fotos)
 
(4545 Klicks)
 
(Facebook)
 

Peter Giffhorn:
Hervorragende Dienstbeteiligung und eine gut funktionierende Kameradschaft, das war die Hauptaussage die Ortsbrandmeister Bernd Gänger in seinem Jahresbericht anlässlich der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Dörpe herausstellte. Das viertägige Jubiläumsfest im zurückliegenden Jahr war nur möglich, weil wieder jeder mit angefasst hatte. Sein besonderer Dank galt den Bürgern von Dörpe, die ihr Dorf wieder „ganz prächtig für unsere Gäste herausgeschmückt haben, wie es fast in keinem anderen Dorf der Fall ist“. Neben den gesellschaftlichen und kameradschaftlichen Veranstaltungen hatte die Wehr aber mit einem Schornsteinbrand im März ihren einzigen Realeinsatz zu bewältigen. Mit 33 Aktiven, davon elf weiblichen Mitgliedern, 24 Angehörigen der Jugendabteilung und 21 der Altersabteilung verfügt die Wehr über 14 Musiker und 58 Förderer, so dass die Freiwillige Feuerwehr Dörpe derzeit über 150 Mitglieder verfügt. Eine überdurchschnittlich hohe Zahl geleisteter Dienststunden für Aus- und Weiterbildung spiegelt den guten Ausbildungsstand der Wehr wieder, die mit ihrer ersten Gruppe im vergangenen Jahr bei den Kreiswettbewerben immerhin einen beachtlichen siebten Platz erringen konnte. Bei der durchgeführten Sammlung für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge konnten stattliche 351,60 EURO weitergeleitet werden, wiederum eine Steigerung zum Vorjahr. Michael Starke und Roger Titz absolvierten erfolgreich den Grundlehrgang, Carsten Krückeberg den Sprechfunkerlehrgang, Carsten Krückeberg und Alexander Vespermann den Atemschutzgeräteträger-Lehrgang, Torsten Fichtner den Lehrgang Technische Hilfeleistung sowie Daniel Vespermann, der sich im Lehrgang gefährliche Stoffe unterweisen ließ. Carsten Krückeberg besuchte weiterhin erfolgreich den Musiklehrgang D 3. Die stellvertretende Musikzugführerin Julia Zerrfuchs berichtete über eine Vielzahl von Auftritten und Übungsabenden. Absoluter Höhepunkt für den Musikzug aber war zweifellos neben dem Konzertabend in Coppenbrügge und dem viertägigen Jubiläumsfest die Teilnahme am größten Schützenfest der Welt in Hannover, hier ist der Dörper Musikzug im vergangenen Jahr beim Umzug durch die Landeshauptstadt zum ersten Mal mitmarschiert. Zur Eröffnung der Fußballweltmeisterschaft wird man in diesem Jahr beim Hamelner Media Markt zum Auftakt aufspielen. Bei den Ehrungen wurde Heinz Vollmer mit einer Urkunde für seine langjährigen Dienste als Seniorenbeauftragter geehrt. Heinz Bartels wird künftig neuer Seniorenbeauftragter sein. Michael Starke und Roger Titz wurden zum Feuerwehrmann, Torsten Fichtner, Carsten Krückeberg und Alexander Vespermann zum Oberfeuerwehrmann befördert, Carsten Krückeberg erhielt weiterhin seine Einstufung zum Registerführer. Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Hagen Bruns gab eine Übersicht über das Geschehen in der Gemeindefeuerwehr und beförderte den stellvertretenden Ortsbrandmeister Jürgen Krückeberg zum Hauptlöschmeister. Als Ehrengäste nahmen Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka, Ehrengemeindebrandmeister Werner Bugdrowitz, Ehrenkreismusikzugführer Wolfgang Rah sowie Ehrengemeindemusikzugführer Heinz Vollmer an der Versammlung teil. Die Versammlung fand mit einem gemeinsamen Essen ihren Abschluss.

 
Zurück
 
Zurück
 
 
  top