19.11.2017 - 20:38 Uhr
  ·   Abnahme Jugendflamme 1 und 2 (10.11.2017)    ·   Türöffnung in Coppenbrügge (04.11.2017)    ·   Umgestürzter Baum in Marienau (29.10.2017)    ·   Umgestürzter Baum in Coppenbrügge (29.10.2017)  
 
Übung Kreisfeuerwehrbereitschaft OST
 
Datum: 02.10.2009 | 18:00
Einsatzart:Übung
Einsatzort:Alfeld, Fagus Werk
Kräfte:1/139
Ortswehr(en):FF Behrensen FF Bisperode FF Coppenbrügge FF Diedersen 4. Zug
 
 

(drucken)
 
(8 Fotos)
 
(Karte)
 
(3620 Klicks)
 
(Facebook)
 

Bei der KFB-Ost Übung am 02.10.2009 stellten die Kameraden die Abmarschbereitschaft um 18:00 Uhr am Sammelplatz KatS Depot Marienau her. Die KFB-Ost meldete sich um 18.00 Uhr einsatzbereit mit einer Stärke von 1 zu 139 und erhielt von der KRL Weserbergland den Auftrag, sich im Landkreis Hildesheim bei Florian Hilburg zu melden und den Standort in Richtung Alfeld zu verlegen.
Die Bereitschaft in Alfeld angekommen, bekam hier den Einsatzauftrag bei dem dortigen Fagus Werk eine größere Menschenrettung und Brandbekämpfung einzuleiten. Die Fagus-GreCon Greten GmbH & Co. KG ist ein eigentümergeführtes Familienunternehmen mit Stammsitz in Alfeld/Hannover. Der Geschäftsbereich GreCon ist Marktführer bei der Herstellung und Entwicklung von Messtechnik und Brandschutzsystemen für die Holzwerkstoffplattenindustrie. Der Geschäftsbereich Fagus ist führend auf dem Gebiet der Herstellung und Entwicklung von Schuhleisten. Beide Geschäftsbereiche sind weltweit tätig.

Auf dem Werkgelände war es zu einer heftigen Explosion gekommen, wobei noch eine Besuchergruppe vermisst wurde, es zu Einstürzen kam und im hinteren Gebäudekomplex zu einem Vollbrand. Zum selben Zeitpunkt brannte es im Stadtgebiet von Alfeld, so dass die örtlichen Kräfte dort komplett gebunden waren. Aufgrund von Reparaturarbeiten an der Hauptwasserleitung, stand das Hydrantennetz nicht zur Verfügung, somit musste das Löschwasser aus der Leine ca. 1300 Meter gefördert werden.
Die vermisste Besuchergruppe incl. Betriebspersonal stellte den Schwerpunkt der Aufgabe, die mittels Steck und Schiebleitern gerettet werden konnten, aber auch ein massiver Atemschutzeinsatz mit Brandbekämpfung im In- und Außenbereich, waren zu absolvieren. Eine technische Hilfe mit Menschenrettung aus verunfallten PKW wurde von einer Löschgruppe übernommen, da sich bei der Explosion ein Verkehrsunfall ereignet hat. Übungsende gegen 21:30 Uhr.

 
Zurück
 
 
 
Zurück
 
 
  top