15.10.2018 - 19:15 Uhr
  ·   Rauchentwicklung nach Schweißarbeiten (13.10.2018)    ·   Kreissternmarsch in Emmerthal (29.09.2018)    ·   Die Löschkids zu Besuch bei der Feuerwehr Harderode (17.08.2018)    ·   125 Jahre Feuerwehr Herkensen (07.09.2018)  
 
JHV FF Harderode
 
Datum: 17.01.2009 | 19:30
Einsatzart:Versammlungen / Sitzungen
Einsatzort:Feuerwehrhaus
Ortswehr(en):FF Harderode
 
 

(drucken)
 
(2 Fotos)
 
(Karte)
 
(3365 Klicks)
 
(Facebook)
 

Dewezet - Wir von hier (29.01.2009):
1361 Stunden Feuerwehrdienst
Drei Einsätze für die Wehr Harderode/Renovierung nach Hochwasser


Überschwemmte Keller, zerstörte Autos und Heizungsanlagen, aufgerollte Hof- und Straßenbeläge, angeschwemmte Steine von der Größe einer Bierkiste, überall Schlamm und viele weitere Schäden sowie Verschmutzungen seien in Harderode durch das Hochwasser im Juli 2008 verursacht worden.“ Das Wasser hat nirgends hallt gemacht“, berichtete Ortsbrandmeister Friedel Kramp in der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Harderode. Sogar das Feuerwehrgerätehaus sei innen und außen stark beschädigt worden. Die Renovierung sei durch einige Feuerwehrleute und Gemeindemitarbeiter erfolgt. Diese Gemeinschaftsaktion habe ein sehr gutes Ergebnis erbracht, führte der Ortsbrandmeister in seinem Bericht aus. Darüber hinaus erinnerte Kramp an drei Einsätze - zwei Verkehrsunfälle und Beseitigung einer Ölspur. Die Altersabteilung habe dafür gesorgt, dass der Fußweg entlang des Grundstückes Busse durch Umbauarbeiten in einem erheblich sicheren Zustand versetzt werden konnte. „Dank des Entgegenkommens des Eigentümers und des Sponsorings konnte der Weg durch die Feuerwehrsenioren, durch fördernde Mitglieder und freiwillige Helfer in zahlreichen Arbeitsstunden ausgebaut werden“, so Kramp. Der Wehr Harderode gehören derzeit 19 Aktive und 22 fördernde Mitglieder an. Die Altersabteilung besteht aus zehn Mitgliedern. Von den Aktiven sind 1361 Stunden geleistet worden. Davon entfallen 188 Stunden auf die theoretische und 603 Stunden auf die praktische Ausbildung, 253 Stunden auf Einsätze und 317 Stunden auf sonstige Dienste. Daraus ergeben sich pro Kamerad 71 geleistete Dienststunden. „ Danke für euren Einsatz“, betonte Walter Schnüll. Für 50-jährige Mitgliedschaft in der Wehr wurde Hermann Klages vom Gemeindebrandmeister ausgezeichnet. Friedel Böning wurde einstimmig zum Kassenwart gewählt, Jens Gutsche zum Schriftführer und Detlef Rattunde zum Sicherheitsbeauftragten.

 
Zurück
 
Zurück
 
 
  top