07.03.2021 - 12:19 Uhr
  ·   Verkehrsunfall zwischen Haus Harderode und Bessinghausen (07.03.2021)    ·   Rauchentwicklung aus PKW (03.03.2021)    ·   Tierrettung in Marienau (02.03.2021)    ·   Tragehilfe nach Forstunfall für Rettungsdienst (27.02.2021)  
 
Brandursache in Behrensen bleibt unklar
 
Datum: 30.11.2005
Einsatzart:Brandbekämpfung
Einsatzort:Behrensen, Am Granbrink
Ortswehr(en):FF Behrensen FF Bessingen FF Bisperode FF Coppenbrügge FF Diedersen FF Herkensen
 
 

(drucken)
 
(1 Fotos)
 
(4487 Klicks)
 
(Facebook)
 

Dewezet, Hameln (30.11.2005):
Was genau den Brand einer Scheune in Behrensen ausgelöst hat, konnten auch die Experten des 1. Fachkommissariats der Polizeiinspektion Hameln nicht ermitteln.
Sowohl eine technische Ursache als auch Brandstiftung können nicht ausgeschlossen werden. Eingrenzen konnten die Kripofachleute aber sehr genau, wo der Brand ausgebrochen war: im hinteren Bereich der Scheune zur Feldmark hin. Von dort breitete sich der Brand sehr schnell durch das eingelagerte Heu und Stroh auf die gesamte, knapp 100 Jahre alte Scheune aus. "Im Bereich der Brandausbruchstelle gibt es eine Stromleitung, die in Betrieb war. Daher ist ein technischer Defekt möglich", erklärt Polizeisprecher Jörn Schedlitzki. Genauer kann dies aufgrund der Zerstörungen allerdings nicht nachvollzogen werden. Daher scheidet auch eine Brandstiftung nicht aus. Kinder, die kurz vor dem Brandausbruch im Bereich der Scheune gespielt haben, wurden von der Polizei befragt. Jörn Schedlitzki: "Dabei haben sich aber keine Anhaltspunkte ergeben, dass sie was mit dem Feuer zu tun haben." Ebenfalls gebe es keine Erkenntnisse, dass dieser Brand im Zusammenhang mit einem Feuer an der Scheune im Mai 2000 steht.

weiter zum Bericht vom 25.11.2005

 
Zurück
 
Zurück
 
 
  top