15.10.2018 - 19:16 Uhr
  ·   Rauchentwicklung nach Schweißarbeiten (13.10.2018)    ·   Kreissternmarsch in Emmerthal (29.09.2018)    ·   Die Löschkids zu Besuch bei der Feuerwehr Harderode (17.08.2018)    ·   125 Jahre Feuerwehr Herkensen (07.09.2018)  
 
JHV FF Harderode 2008
 
Datum: 19.01.2008
Einsatzart:Versammlungen / Sitzungen
Einsatzort:Feuerwehrhaus
Ortswehr(en):FF Harderode
 
 

(drucken)
 
(Karte)
 
(3209 Klicks)
 
(Facebook)
 

Dewezet (30.01.2008):
Harderoder Wehr im Aufwind

Zahl der aktiven Mitglieder wurde verdoppelt / Zahlreiche Einsätze


Noch vor einem Jahr schien die Auflösung der Freiwilligen Feuerwehr Harderode programmiert zu sein. 49 Mitglieder zählt die Wehr, und das Erfreulichste: Aus elf Aktiven wurden wieder 22.
Gemeindebrandmeister Walter Schnüll stellte fest: „Wir sind in Harderode wieder auf einem sehr guten Weg und zurück wie ‚Phönix aus der Asche‘. Das hatten wir nicht erwartet. Auch wenn es für die Betroffenen schlimm war, so konnte für die Wehr nichts besseres passieren als die Einsätze des vergangenen Jahres. Mit Bravour, Engagement und Können haben sie all diese Aufgaben bestens gemeistert. Das war top und hat die Wehr wieder zu neuem Leben erweckt. Auch der Letzte hat wohl erkannt: Ohne die örtliche Feuerwehr geht es nicht“, so der Gemeindebrandmeister.
1461 Dienststunden wurden für die aktiven Brandschützer unter der Leitung von Ortsbrandmeister Friedrich Kramp notiert, wie der bei der Jahreshauptversammlung festhielt.
Darin enthalten waren zwei Brandeinsätze, vier Hilfeleistungen und eine Übung. Ausdrücklich sprach Kramp Friedel Bönig und Günter Meier seinen Dank für deren Einsatz bei der Sanierung des Feuerwehrhauses aus, denn bei dem Hochwasser in Harderode hatte das Gebäude schweren Schaden erlitten.
Das Niedersächsische Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst wurde durch Gemeindebrandmeister Walter Schnüll an Sven Leweke, Martin Rehberg und Harald Vahlbruch überreicht. Friedel Bönig und Günter Meier wurde als kleines Dankeschön für ihre geleistete Arbeit und ihr großes Engagement bei der Sanierung des Harderoder Feuerwehrhauses unter großem Beifall der Versammlungsteilnehmer ein Präsentkorb überreicht.

 
Zurück
 
 
  top