25.02.2021 - 08:55 Uhr
  ·   Wasserrohrbruch - Wasser kommt aus der Haustür (23.02.2021)    ·   Amtshilfe für Bauhof (23.02.2021)    ·   Wiederherstellung Einsatzbereitschaft nach Brand (22.02.2021)    ·   Brennt Heizungsraum in Coppenbrügge (21.02.2021)  
 
Alarmübung Schecken-VU mit Holztransporter
 
Datum: 12.10.2007 | 18:31
Einsatzart:Übung
Einsatzort:Alte B1-Schecken
Kräfte:1/29
Ortswehr(en):FF Bisperode FF Diedersen
 
 

(drucken)
 
(50 Fotos)
 
(Karte)
 
(6099 Klicks)
 
(Facebook)
 

Cord Pieper:
Eine Alarmübung für die Feuerwehren Diedersen und Bisperode unter der Beteiligung des DRK Marienau mit zwei Fahrzeugen fand heute abend auf der Straße „Am Schecken“ unterhalb der B1 gegen 18:30 Uhr statt.

Ausgangslage war ein Verkehrsunfall mit einem Holztransporter und einem Pkw. Dem Führer des Holzgefährts war während der Fahrt schlecht geworden und er hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Ein Pkw mit 2 Insassen unmittelbar hinter dem Transport konnte den Stämmen des Transporters, die sich gelöst hatten, nicht mehr ausweichen und kollidierte mit den gefährlichen Geschossen. Zwei Stämme durchschlugen die Windschutzscheibe und deformierten den Pkw.
Die zuerst eintreffende FF Diedersen sicherte die Einsatzstelle ab und versorgte die drei Verletzten Personen am Einsatzort durch Betreuung. Da die Verletzten nicht ohne schweres Gerät gerettet werden konnten, setzten die gleichzeitig alarmierten Freiwilligen aus Bisperode Schere und Spreizer ein, um die Insassen aus dem Fahrzeug zu befreien und sie anschließend dem DRK zu übergeben.
Hintergrund dieses Übungsszenario ist das gemeinsame Abarbeiten eines Verkehrsunfalls einer Ortswehr mit Grundausstattung (hier Diedersen) und einer Stützpunktfeuerwehr (hier Bisperode) aufgrund neuer demnächst in Kraft tretenden Alarmierungspläne für die Feuerwehren im Flecken Coppenbrügge.
Anschließend konnten die ehrenamtlichen Helfer beider Wehren noch an dem Fahrzeug einige Beispiele im Umgang und Einsatz mit dem Rettungsgerät üben und ausprobieren. Sogar der Bereitschaftsführer des DRK Michael Bretzing ließ es sich nicht nehmen den Spreizer einmal selbst in die Hand zu nehmen und damit zu hantieren. Anschließend gab er etwas schwitzend zu: “Ich bleibe lieber beim DRK!“
Dank zu sagen gilt an dieser Stelle den Firmen Auto-Scheffler aus Coppenbrügge, Helmecke Holztransporte und -handel Homepage Gebrüder Helmecke aus Bisperode die ihre Fahrzeuge zur Verfügung gestellt haben und dem DRK aus Marienau.

Bei der abschließenden Übungsbesprechung mit allen beteiligten im Feuerwehrhaus in Diedersen wurde der Ablauf der Übung vom Gemeindeausbildungsleiter Hagen Bruns dargestellt und mit den eingesetzten Kräften besprochen.

 
Zurück
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zurück
 
 
  top