07.06.2020 - 10:36 Uhr
  ·   Personensuche in Marienau (15.05.2020)    ·   Brennt Feldhäcksler in Bessinghausen (14.05.2020)    ·   Rauchentwicklung im Wald (13.05.2020)    ·   Tragehilfe für Rettungsdienst in Hohnsen (11.05.2020)  
 
Brand eines Hähnchenmaststalls in Hohnsen | Übung
 
Datum: 14.11.2006 | 16:35
Einsatzart:Übung
Einsatzort:Hohnsen - Nähe Friedhof
Kräfte:1/54
 
 

(drucken)
 
(31 Fotos)
 
(Karte)
 
(2171 Klicks)
 
(Facebook)
 

Cord Pieper:

Ein angenommener Brand in einem Hähnchenmastbetrieb in Hohnsen (Nähe Friedhof-Ortsausgang L423 Richtung Coppenbrügge) hat heute gegen 16.30 Uhr die Feuerwehren Hohnsen, Coppenbrügge, Herkensen, Brünnighausen, Bäntorf und die Besatzung des ELW`S der Gemeindefeuerwehr auf den Plan gerufen.
Bei diesem Objekt galt es die vorhandene Löschwasserversorgung (Hydrant und Brunnen) und Bevorratung (Erdtanks) zu prüfen.

Des weiteren wurde eine Wasserversorgung von einem ca. 600 m entfernten größeren Hydranten zu diesem Betrieb aufgebaut um sicherzustellen das ausreichend Löschmittel für einen längeren Einsatz vorhanden ist.

Die FF Hohnsen (TSF) , Coppenbrügge (TLF 16/25+ GW) und Besatzung Brünnighausen (TLF 8/8) nahmen die Brandbekämpfung mit Wasser aus den Erdtanks und dem Hydrant direkt vor dem Stall auf.

Die anderen alarmierten Kräfte (FF Herkensen (TSF), FF Coppenbrügge (LF8), FF Brünnighausen (TSF) und FF Bäntorf (TSF) sicherten den Aufbau der Wasserförderung über lange Wegstrecke.
Die Einsatzleitung wurde durch den ELW unterstützt.

Insgesamt nahmen trotz ungewöhnlicher Alarmierungszeit 60 Kameraden an dieser Übung teil.

 
Zurück
 
 
 
 
 
 
 
 
Zurück
 
 
  top