10.12.2018 - 23:30 Uhr
  ·   Freiwillige Feuerwehr Marienau erhält neue Feuerwehrpumpe (30.11.2018)    ·   Tragehilfe Rettungsdienst (30.11.2018)    ·   Unwetterübung der Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont (24.11.2018)    ·   Abnahme der Jugendflamme 3 in Hameln (17.11.2018)  
 
Abnahme der Jugendflamme 3 in Hameln
 
Datum: 17.11.2018 | 10:00 bis 14:00
Einsatzort:Hameln - Feuerwache
Kräfte:60 Teilnehmer
Ortswehr(en):JF Behrensen JF Bisperode JF Coppenbrügge JF Dörpe/Marienau JF Diedersen Weitere Feuerwehren
 
 

(drucken)
 
(22 Fotos)
 
(Karte)
 
(731 Klicks)
 
(Facebook)
 

Daniel Giffhorn - FF Bisperode:
Die Abnahme der Jugendflamme 3 erfolgte am vergangenen Samstagvormittag in Hameln an der die Gemeindejugendfeuerwehr Coppenbrügge mit zwölf Mitgliedern teilnahm.

Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis für Jugendfeuerwehrmitglieder in Form eines Abzeichens und wird in drei Stufen unterteilt. Bei der Abnahme der dritten und letzten Jugendflamme müssen die Teilnehmer verschiedene Stationen durchlaufen, so auch diesem Jahr in der Feuer- und Rettungswache in Hameln. Alle 60 Teilnehmer aus den verschiedenen Stadt- und Gemeindefeuerwehren wurden per Zufallsprinzip von unserem stellv. Bezirksjugendfeuerwehrwart Michael Broermann in 10 Gruppen aufgeteilt und mussten so die folgenden Stationen als Gruppe durchlaufen.

Für den feuerwehrtechnischen Teil musste ein Löschangriff mit einem Schaumrohr aufgebaut und die einzelnen feuerwehrtechnischen Geräte benannt und in Ihrer Funktion erklärt werden.
Bei der 15-minütigen Gruppenarbeit konnten die Teilnehmer zwischen drei Themen, dem erstellen eines Flyers, Plakates oder eines Dienstplanes wählen. Dazu hatten Sie jede Menge alte Zeitschriften und Stifte um Ihren individuellen Entwurf zu gestalten.
Auch musste das Wissen, der im Vorfeld absolvierten Erste-Hilfe-Ausbildung, gezeigt werden. Unter anderem musste die Stabile Seitenlänge und die Überprüfung der Vitalfunktionen erklärt und praktisch durchgeführt werden.
Bei der Station für Knoten und Stiche musste die Gruppe insgesamt sechs Knoten fertigen, darunter der Kreuzknoten, der Schotenstich, der Mastwurf, der Zimmermannsstich, der doppelte Ankerstich an einem Strahlrohr, der Spierenstich und der Achterknoten. Gleich im Anschluss musste dann ein Unterflurhydrantenschild erklärt und dieser auch aufgefunden werden.

Pünktlich um 13:30 Uhr wurde dann gemeinsam die Jugendflamme 3 an alle Teilnehmer verliehen. Herzlichen Glückwunsch!

Unser Dank geht hier auch nochmal an die Stadtjugendfeuerwehr Hameln für die tolle und reibungslose Ausrichtung.

 
Zurück
 
 
 
 
 
 
Zurück
 
 
  top