25.10.2020 - 02:41 Uhr
  ·   Brandmeldeanlage Krankenhaus Lindenbrunn (22.10.2020)    ·   Hubschrauberlandung in Coppenbrügge (21.10.2020)    ·   Besuch der Löschkids vom Ith bei der Feuerwehr Harderode (02.10.2020)    ·   Ölspur in Bisperode (09.10.2020)  
 
Gemeinschaftsdienst FF Diedersen und FF Coppenbrügge
 
Datum: 10.02.2017 | 19:30
Ortswehr(en):FF Coppenbrügge FF Diedersen
 
 

(drucken)
 
(9 Fotos)
 
(3009 Klicks)
 
(Facebook)
 

Martin Tiebe - FF Diedersen:

Am 10.02.2017 traf sich die I. Gruppe der Feuerwehr Diedersen zu einem gemeinsamen Dienst mit der I. Gruppe der Feuerwehr Coppenbrügge.

Auf dem Dienstplan stand kurz: WBK (Wärmebildkamera)

Wir haben eine Einsatzübung in der durch den Feuerwehrkameraden Uwe Hohnroth zur Verfügung gestellten Tischlerei Hohnroth gefahren.
Die angenommene Lage war eine unklare Rauchentwicklung in einem holzverarbeitenden Betrieb. Vor Ort stellte sich heraus, das in dem Betrieb noch zwei vermisste Personen vermutet wurden. Das HLF Coppenbrügge leuchtete die Einsatzstelle aus und ein Trupp ging unter schwerem Atemschutz zur Menschenrettung vor. Am TSF Diedersen rüsteten sich ebenfalls unverzüglich zwei Trupps mit schwerem Atemschutz aus und gingen, nach der Registrierung durch die Atemschutzüberwachung, zur Menschenrettung in das Gebäude vor. Vom LF 8 der Ortsfeuerwehr Coppenbrügge wurde eine Wasserversorgung zum HLF hergestellt und anschließend die Patientenbetreuung übernommen. Ebenfalls wurde die Druckbelüftung des Gebäudes eingeleitet. Nach der Personenrettung durch die eingesetzten Atemschutzgeräteträger war Übungsunterbrechung und die Stationsausbildung begann. In kleinere Gruppen aufgeteilt wurde das Gebäude nochmals mit der Wärmebildkamera abgesucht und auf die Bedienung und Besonderheiten im Umgang mit der Wärmebildkamera hingewiesen. Die nächste Station widmete sich der Bedienung und den Grundlagen einer Druckbelüftung von Gebäuden.

Nach dem gemeinsamen Abbau der Übungslage sind wir zur Stärkung und zum kameradschaftlichen Austausch in das Feuerwehrhaus Coppenbrügge eingerückt.

Es war eine sehr gute Gelegenheit die wichtige Zusammenarbeit über die Ortsgrenzen hinaus zu üben und zu intensivieren.

 
Zurück
 
 
 
Zurück
 
 
  top