16.10.2018 - 19:01 Uhr
  ·   Rauchentwicklung nach Schweißarbeiten (13.10.2018)    ·   Kreissternmarsch in Emmerthal (29.09.2018)    ·   Die Löschkids zu Besuch bei der Feuerwehr Harderode (17.08.2018)    ·   125 Jahre Feuerwehr Herkensen (07.09.2018)  
 
Brennt Scheune in Brünnighausen
 
Datum: 02.09.2016 | 00:13
Einsatznummer:HM160172981
Einsatzart:Brandbekämpfung
Einsatzort:Brünninghausen - Hauptstraße
Kräfte:1/111
Ortswehr(en):FF Bäntorf FF Bisperode FF Brünnighausen FF Coppenbrügge FF Dörpe FF Herkensen FF Marienau ELW der Gemeinde Coppenbrügge Weitere Feuerwehren Polizei Rettungsdienst
Fahrzeug(e):                                            
 
 

(drucken)
 
(18 Fotos)
 
(Karte)
 
(3687 Klicks)
 
(Facebook)
 

Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont:
Am Freitag, 02.09.2016 wurde die FF Brünnighausen gegen 00:13 Uhr zu einem Scheunenbrand in die Hauptstraße gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Mitteltrakt der Scheune bereits im Vollbrand.
Einsatzleiter GemBM Walter Schnüll ließ umgehend die Alarmstufe erhöhen, und zog weitere Tanklöschfahrzeuge aus der Umgebung zusammen. Die Drehleiter aus Springe rückte als Ersatz für die nicht einsatzbereite Drehleiter aus Bad Münder mit einem weiteren Tanklöschfahrzeug an. Die FF Oldendorf unterstützte mit einem weiteren Tanklöschfahrzeug und dem Schlauchwagen SW 2000 der Kreisfeuerwehr Hameln-Pyrmont. Bad Münder entsandte ein weiteres Tanklöschfahrzeug. Zudem waren die Feuerwehren aus Coppenbrügge, Marienau, Dörpe, Herkensen, Hohnsen, Bäntorf und Bisperode vor Ort im Einsatz. Die Anzahl der Einsatzkräfte wurde mit 1/111 angegeben.
Trotz der relativ geringen Leistung aus dem Hydranten-Netz, gelang es den Einsatzkräften mit dem Pendelverkehr der Tanklöschfahrzeuge und einer Leitung, die mit dem SW 2000 vom Schwimmbad her gelegt wurde, das Feuer schnell einzudämmen. Eine auf dem ehemaligen Bauernhof gelegene Zisterne wurde ebenfalls zur Brandbekämpfung genutzt.
Ein Übergreifen der Flammen auf das direkt angebaute Stallgebäude konnte ebenso verhindert werden, wie der Übergriff auf das nahe gelegene Wohnhaus. Da der Bauernhof schon vor einiger Zeit aufgegeben worden war, waren weder Menschen noch Tiere gefährdet.
Gegen 04:00 Uhr waren die Einsatzkräfte bis auf eine Brandwache wieder eingerückt. Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt.


Dewezet (02.09.2016):
Schon wieder Großfeuer - Stallgebäude brennt lichterloh
Feuerwehren aus zehn Orten im Einsatz / Video auf Dewezet-Facebook-Seite

Brünnighausen. Auf einem alten Bauernhof an der Hauptstraße in Brünnighausen ist am Freitag kurz nach Mitternacht ein Feuer ausgebrochen. Als die ersten Löschmannschaften den Einsatzort erreichten, stand bereits ein 35 Meter langes Stall- und Scheunengebäude lichterloh in Flammen.

Die Gefahr bestand, dass das Feuer auf das nur wenige Meter entfernt stehende Wohnhaus übergreift. Mehr als 110 Freiwillige aus zehn Städten und Dörfern waren stundenlang im Einsatz.

Wasser musste im Pendelverkehr aus Bäntorf herangeschafft und aus dem 1100 Meter entfernten Freibad von Brünnighausen zum Brandort gepumpt werden. Auch aus Hydranten und einer Zisterne wurde Wasser entnommen. Der Mühlbach ist trockengefallen. Hilfe kam auch aus der Region Hannover. Ermittler der Tatort-Gruppe suchten nach Hinweisen.

Erst in der vergangenen Woche war am frühen Samstagmorgen in Levedagsen eine Scheune ausgebrannt. Auf der Facebook-Seite der Dewezet gibt es bereits ein erstes Video. Ein Filmbericht ist in Vorbereitung.



Video der Dewezet

 
Zurück
 
 
 
 
 
Zurück
 
 
  top