16.10.2018 - 18:36 Uhr
  ·   Rauchentwicklung nach Schweißarbeiten (13.10.2018)    ·   Kreissternmarsch in Emmerthal (29.09.2018)    ·   Die Löschkids zu Besuch bei der Feuerwehr Harderode (17.08.2018)    ·   125 Jahre Feuerwehr Herkensen (07.09.2018)  
 
Verkehrsunfall - eine Person eingeklemmt
 
Datum: 18.07.2015 | 13:55
Einsatzart:Hilfeleistung / VU
Einsatzort:B442 Coppenbrügge Richtung Brullsen
Ortswehr(en):FF Bisperode FF Coppenbrügge ELW der Gemeinde Coppenbrügge Polizei Rettungsdienst
Fahrzeug(e):                    
 
 

(drucken)
 
(10 Fotos)
 
(Karte)
 
(3249 Klicks)
 
(Facebook)
 

Matthias Schaffer (FF Coppenbrügge):
Die Feuerwehren Coppenbrügge, Bisperode und der ELW 1 der Gemeindefeuerwehr wurden alarmiert zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.
Bei Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich heraus, dass die betroffene Person bereits aus dem Fahrzeug befreit war. Der PKW befand sich in Dachlage im Graben.
Die weiteren auf Anfahrt befindlichen Kräfte mit dem zweiten Hilfleleistungssatz konnten die Einsatzfahrt abbrechen.


Dewezet (18.07.2015) Verkehrsunfall auf B442 bei Bäntorf - Frau verletzt

Auf der Bundesstraße 442 hat sich am Samstagnachmittag gegen 14 Uhr zwischen Coppenbrügge und Bäntorf ein Verkehrsunfall ereignet. Eine Autofahrerin wurde von einem Notarztteam behandelt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Bis 14.45 Uhr war die Strecke voll gesperrt, derzeit wird der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Feuerwehr ist im Einsatz, ein Kran angefordert worden.


Dewezet (20.07.2015):
Unfall auf der Bundesstraße 442 zwischen Bäntorf und Coppenbrügge.
Zu schnell: Fahranfängerin verunglückt
Auto landet nach Schleudertour auf dem Dach im Graben / Ersthelfer befreien 18-Jährige

Eine Fahranfängerin ist am Samstag kurz vor 14 Uhr auf der Bundesstraße 442 zwischen Coppenbrügge und Bäntorf verunglückt. Die 18-Jährige aus Bad Münder wurde von Ersthelfern aus dem Wrack befreit. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Coppenbrügge, ein Rettungsassistent und ein Betriebssanitäter, leisteten bis zum Eintreffen des Notarztes und des Roten Kreuzes Erste Hilfe und legten dem Opfer eine Halskrause an. Die junge Frau wurde ins Krankenhaus nach Springe gebracht. Sie ist offenbar mit leichten Verletzungen davongekommen.

Nach Angaben der Polizei dürfte die Autofahrerin „zu schnell in eine Kurve gefahren“ sein. Sie verlor die Kontrolle über ihren Nissan Micra. Folge: Der Kleinwagen geriet nach rechts auf den Grünstreifen. Die Münderanerin hat vermutlich gegengelenkt. Denn der Nissan fuhr kurz danach nach links auf die Gegenfahrbahn – direkt auf einen Baum zu. Vermutlich hat die Frau das Steuer dann nach rechts gerissen.

Das Fahrzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach in einem Graben liegen. Da zunächst gemeldet worden war, dass das Opfer eingeklemmt ist, wurden die Feuerwehren Coppenbrügge und Bisperode alarmiert.

 
Zurück
 
 
 
Zurück
 
 
  top