08.12.2019 - 03:46 Uhr
  ·   Feuer Garage in Bessingen (03.12.2019)    ·   Ölspur Marienau - Coppenbrügge (01.12.2019)    ·   20-jähriges Jubiläum der Seniorengruppe (23.11.2019)    ·   „Danke“ für die Helfer vom Unwettereinsatz im Oktober (25.11.2019)  
 
Vermisste Person bei Marienau
 
Datum: 01.09.2006 | 11:57
Einsatzart:Hilfeleistung / Andere
Einsatzort:Coppenbrügge/Marienau
Ortswehr(en):FF Coppenbrügge FF Marienau
 
 

(drucken)
 
(1 Fotos)
 
(Karte)
 
(3573 Klicks)
 
(Facebook)
 

Daniel Giffhorn:
Eine Person wird im Bereich Coppenbrügge - Marienau vermisst. Die Feuerwehren Coppenbrügge (11:57 Uhr), Dörpe und Marienau (12:29 Uhr nachalarmiert) sind zur Personensuche alarmiert worden.

Dewezet (02.09.2006)
Senior vermisst - Suchaktion

Hubschraubereinsatz / 72-Jähriger kehrt nach vielen Stunden heim

Coppenbrügge (ube). Erneut hat eine groß angelegte Suchaktion nach einem Vermissten ein glückliches Ende gefunden: Stundenlang hielten gestern Polizeibeamte aus Bad Münder, Coppenbrügge, Salzhemmendorf, Feuerwehrleute aus Coppenbrügge, Dörpe und Marienau, DRK-Bereitschaftsmitglieder aus Marienau und die Besatzung des Hubschraubers"Phönix" aus Langenhagen Ausschau nach einem 72-jährigen Mann.


Suchhubschrauber "Phönix" konnte den Vermissten nicht finden.

Der Senior war am Donnerstagabend gemeinsam mit seiner Ehefrau zu Bett gegangen. Als die 66-Jährige gestern früh um 6.45 Uhr aufwachte, war ihr Mann verschwunden. Anrufe bei Familienangehörigen und Freunden ergaben: Niemand hatte den Rentner gesehen, wusste, wo er war.

Polizei, Feuerwehr und Rotes Kreuz machten sich zwischen Coppenbrügge, Dörpe und Marienau auf die Suche, fuhren Feld- und Waldwege ab, kontrollierten die Ith-Felsen am Fahnenstein und den Silbersee unterhalb der Sennhütte sowie die Waldgaststätte Salzburg - ohne Erfolg.

Was war geschehen? Niemand wusste darauf eine Antwort. Hubschrauber und Feuerwehren brachen die Aktion schließlich ab. Nur die Polizei suchte mit drei Streifenwagen weiter.

Aufatmen um 15.30 Uhr: Der Senior kehrte wohlbehalten nach Hause zurück. Nach Angaben der Polizei Bad Münder hatte er einen längeren Spaziergang gemacht.

 
Zurück
 
Zurück
 
 
  top