16.10.2018 - 18:35 Uhr
  ·   Rauchentwicklung nach Schweißarbeiten (13.10.2018)    ·   Kreissternmarsch in Emmerthal (29.09.2018)    ·   Die Löschkids zu Besuch bei der Feuerwehr Harderode (17.08.2018)    ·   125 Jahre Feuerwehr Herkensen (07.09.2018)  
 
Verkehrsunfall, eingeklemmte Person
 
Datum: 24.05.2014 | 05:49
Einsatzart:Hilfeleistung / VU
Einsatzort:Brünnighausen Richtung B442
Ortswehr(en):FF Bisperode FF Brünnighausen FF Coppenbrügge Polizei Rettungsdienst
Fahrzeug(e):                            
 
 

(drucken)
 
(9 Fotos)
 
(Karte)
 
(4405 Klicks)
 
(Facebook)
 

Cord Pieper:
Mit der Alarmmeldung „VU - eine eingeklemmte Person“ wurden heute Morgen um 05:49 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Brünnighausen, Coppenbrügge und Bisperode zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstrasse 14, der Verbindungsstrasse von der B 442 und Brünnighausen, alarmiert. Dort hatte ein PKW-Fahrer vermutlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, war damit gegen einen Baum geprallt, hatte sich überschlagen und war auf dem Dach liegen geblieben.
Bevor der vom Rettungsdienst und Notarzt betreute eingeklemmte Fahrer aus dem PKW befreit werden konnte, wurde zunächst das völlig unstabil auf dem Dach liegende Fahrzeug mit einer Winde, zwei Leiterteilen und Manpower bis zur Rettung stabilisiert. Weiterhin wurde der Zugang über die bereits durch die Kollision abgerissene Fahrertür für die notärztliche Versorgung vergrößert und anschließend konnte über die durch die Feuerwehr entfernte Beifahrertür der Fahrer aus dem PKW befreit werden. Da der ansprechbare Fahrer während der gesamten Rettungsaktion immer wieder von zwei Insassen berichtete, wurde die Unfallstelle weiträumig von den Einsatzkräften abgesucht und zusätzlicher Rettungsdienst zur Unfallstelle alarmiert. Dies bestätigte sich glücklicherweise nicht.
Abschließend wurde das Fahrzeug aufgestellt und der Abschleppdienst bei der Verladung unterstützt. Einsatzende gegen 08:00 Uhr.

Dewezet (24.05.2014):
Autofahrer eingeklemmt - Feuerwehr setzt schweres Gerät ein


Bei Brünnighausen hat sich am frühen Samstagmorgen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet – Rettungsmannschaften der Feuerwehr mussten einen erheblich verletzten Autofahrer aus einem auf dem Dach liegenden VW Polo befreien.
Dabei kamen hydraulische Stempel, Schere und Spreizer zum Einsatz. Der 23-Jährige war gegen 5.45 Uhr auf der Kreisstraße 4 von der B442 kommend in Richtung Brünnighausen unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Wagen nach links von der Straße ab, prallte nahezu frontal gegen einen Baum und überschlug sich.

Dewezet (26.05.2014):
Retter schneiden Opfer aus Wrack
Auto prallt gegen Baum und überschlägt sich – junger Mann schwer verletzt / Suchaktion im Nebel

Bei Brünnighausen hat sich am frühen Samstagmorgen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet – Rettungsmannschaften der Feuerwehr mussten einen erheblich verletzten Autofahrer aus einem auf dem Dach liegenden Wagen befreien. Dabei kamen hydraulische Stempel, Scheren und Spreizer zum Einsatz.
Der 23-Jährige war gegen 5.45 Uhr auf der Kreisstraße 4 von der B442 kommend in Richtung Brünnighausen unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der VW Polo plötzlich nach links von der Straße ab, prallte nahezu frontal gegen einen Baum und überschlug sich.
Die Leitstelle schickte Notarzt- und Rettungswagen sowie die Feuerwehren Brünnighausen, Bisperode und Coppenbrügge zum Unfallort. Der Schwerverletzte war anfangs noch ansprechbar, stand aber offenbar unter einem schweren Schock. Er fragte Feuerwehrleute, wo denn „die beiden anderen“ seien. Freiwillige machten sich im dichten Nebel auf die Suche nach möglichen Unfallopfern. Es konnte zunächst nicht ausgeschlossen werden, dass jemand aus dem Fahrzeug geschleudert worden war oder orientierungslos durch die Feldmark irrt. Später stellte sich heraus, dass der junge Mann allein im Fahrzeug gesessen hatte. Im Rettungswagen soll er noch etwas von einer Disko gesagt haben. Möglich, dass er sich bis zu seiner Heimfahrt mit Freunden in einem Tanzlokal aufgehalten hat. Polizeibeamte wollten den Verunglückten im Notarztwagen befragen. Er war nach der ersten Behandlung jedoch nicht mehr vernehmungsfähig. Vermutlich lag es an den verabreichten Schmerzmitteln. Der Verletzte roch nicht nach Alkohol, dennoch ordnete die Staatsanwaltschaft die Entnahme einer Blutprobe an.

Weserbergland-Nachrichten (24.05.2014):
Schwer verletzt! Junger Fahrer aus Brünnighausen prallt am frühen Morgen gegen Straßenbaum

Schwerer Verkehrsunfall am frühen Morgen auf der Straße nach Brünnighausen.Ein 21 Jahre junger Pkw-Fahrer aus Brünnighausen ist, aus Coppenbrügge kommend, heute am frühen Morgen aus noch unbekannten Gründen nach links  von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Das Fahrzeug überschlug sich, wurde nach rechts geschleudert und landete am rechten Fahrbahnrand auf dem Dach. Es blieb im Straßengraben liegen. Der junge Fahrer war im Wagen eingeklemmt. Beim Eintreffen der Rettungskräfte und Feuerwehr war der junge Fahrer noch ansprechbar, hat jedoch schwere Verletzungen erlitten. Er wurde in das Hamelner Sana-Klinikum gebracht. Die Feuerwehrkameraden suchten noch das Gelände am Unfallort ab, nachdem es eine Schilderung gab, derzufolge sich eine weitere Person im Fahrzeug befunden haben soll, die bei dem Unfall herausgeschleudert worden sei. Das hatte sich aber nicht bestätigt.

Update Weserberglandnachrichten mit Video
Es geschah heute gegen 5.45 Uhr im Morgennebel kurz vor Brünnighausen. Ein 21 Jahre alter Mann aus Brünnighausen kam aus ungeklärten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Das Fahrzeug wurde zurückgeschleudert und landete auf dem Dach am rechten Fahrbahnrand. Der junge Fahrer musste von Feuerwehrkräften aus dem Autowrack befreit werden. Weil nicht klar war ob sich noch weitere Personen in dem Unfallfahrzeug befunden hatten wurde das nahegelegene Feld abgesucht.
Das trotz schwerer Verletzungen noch ansprechbare Unfallopfer hatte angenommen, dass noch weitere Personen im Fahrzeug waren, was sich aber nicht bestätigte. Der 21 Jahre Fahrer wurde mit dem Rettungswagen in das Hamelner Sana-Klinikum gebracht. Im Einsatz war die Coppenbrügger Stützpunktfeuerwehr.
Die Kameraden befreiten mit Rettungsscheren die eingeklemmte Person und stützten zunächst das auf dem Dach liegende Fahrzeug ab. Die Weserbergland-Nachrichten.de hatten heute Vormittag bereits zeitnah über dieses Unglück berichtet.

Video-klickt hier

 
Zurück
 
 
 
Zurück
 
 
  top