25.09.2017 - 17:14 Uhr
  ·   Brennt PKW auf Parkplatz (25.09.2017)    ·   Brandmeldeanlage Krankenhaus Lindenbrunn (18.09.2017)    ·   Wasser im Keller (17.09.2017)    ·   Wasser im Keller (13.09.2017)  
 
Fahrt der Feuerwehrsenioren nach Celle
 
Datum: 22.09.2013
Einsatzort:Celle
 
 

(drucken)
 
(27 Fotos)
 
(2371 Klicks)
 
(Facebook)
 

Willi Utdenwiede:
Busfahrt der Feuerwehrsenioren am Donnerstag, dem 22. August 2013.

Auch in diesem Jahr haben die Senioren der Feuerwehren der Gemeinde Coppenbrügge eine gemeinsame Busfahrt unternommen. Vorbereitet und ausarbeitet war von den Seniorenbeauftragten eine Besichtigung des durch seine Pferdezucht bekannte Niedersächsische Landgestüt Celle.

Der Tag begann zwischen 7.30 Uhr und 8.30 Uhr mit dem Abholen der Kameraden aus den zwölf Heimatorten der Gemeinde. Wieder einmal waren zwei Omnibusse im Einsatz, um die 96 Teilnehmer einzusammeln. Auch der Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka sowie seine zwei Stellvertreter Achim Küllig und Friedel Paulmann hatten es sich nicht nehmen lassen die Feuerwehrsenioren zu begleiten.

Erstes Fahrziel war der Parkplatz Wülferode. Schnell aufgestellte Tische und Bänke luden dazu ein, bei einem kleinen Frühstück die ersten Begrüßungsgespräche der Kameraden beider Busse miteinander zu führen.

Weiter ging die Fahrt nach Celle zu dem im Jahre 1735 durch Georg II. König von England und Kurfürst von Hannover gegründeten Landgestüt.
Hier angekommen teilten wir uns zur Führung durch das Gestüt in zwei Gruppen. Ein Bediensteter des Landgestüts führte uns durch die Reithallen, Stallungen und Außenanlagen wie dem Paradeplatz, auf dem den Züchtern die Pferde präsentiert werden. Aber auch durch die Halle mit den historischen Kutschen wurden wir geführt. Leider waren nur wenige Pferde im Gestüt. Wegen einer in Kürze stattfindenden Großveranstaltung wurden die Pferdeboxen für das Einstellen von Gastpferden benötigt und somit die Pferde des Gestüts anderweitig untergebracht.

Nach der Besichtigung wurden die Kameraden zum Mittagessen gefahren. Nach kurzer Fahrt erreichten wir das „Alte Schützenhaus“ in Celle. Zum Mittagessen erwartete uns ein reichhaltiges Schnitzelbüffet. Durch Sonnenschein angelockt, verbrachten die Senioren danach noch eine Weile bei einem Erfrischungsgetränk und angeregter Unterhaltung im Biergarten des Hauses.

Auf der Nachhausefahrt wurde noch einmal in Ockensen Halt gemacht. In der Mosterei ließen die Fahrtteilnehmer bei Kaffee und Kuchen den Tag ausklingen.

Dank an die Organisatoren für den erlebnisreichen Tag mit unterhaltsamen und harmonischem Verlauf im Kreis der Kameraden der Seniorengruppe.

 
Zurück
 
 
 
 
 
 
 
Zurück
 
 
  top