22.01.2019 - 10:10 Uhr
  ·   Personensuche in Coppenbrügge (20.01.2019)    ·   Auslaufende Betriebsstoffe B1 nach VU (17.02.2019)    ·   JHV FF Herkensen (12.01.2019)    ·   JHV FF Bisperode (12.01.2019)  
 
Ölspur etwa 30m Ortseingang Bisperode
 
Datum: 10.05.2013 | 12:23
Einsatzart:Hilfeleistung / Andere
Einsatzort:L588 Bisperode von Bessingen kommend
Kräfte:1/4
Ortswehr(en):FF Bisperode Polizei Straßenmeisterei
Fahrzeug(e):        
 
 

(drucken)
 
(10 Fotos)
 
(Karte)
 
(4501 Klicks)
 
(Facebook)
 

Daniel Giffhorn/Cord Pieper:
Zu einer ca. 80 Meter langen Ölspur innerorts auf der L588 wurde die Feuerwehr Bisperode heute um 12:23 Uhr alarmiert. Die gesamte Verunreinigung zog sich aber von der Abfahrt zur K 15 am Kindergarten vorbei bis nach Bisperode.

Der Gefahrenbereich wurde zunächst durch die Feuerwehr abgesichert, anschließend wurde ein Spezialmittel zum Abstreuen von Ölspuren aufgetragen. Da dies bei diesem Biodiesel keinerlei Wirkung zeigte und die Straßenmeisterei für den Kreuzungsbereich eine Spezialfirma beauftragt hatte, sollte die Fachfirma auch den Teil innerorts mit reinigen. Zuvor stützten zwei Motorradfahrer auf der rutschigen Straße, sie konnten ihre Fahrt allerdings später fortsetzen. Da die Polizei weitere Einsätze hatte, musste auch der Streifenwagen vor Ort die Einsatzstelle verlassen. Im Rahmen der Amtshilfe regelte die Feuerwehr ab ca.14:00 Uhr während der Reinigung durch die Fachfirma den für die Zeit eingerichteten Einbahnstraßenverkehr aus Richtung Behrensen/Bessingen. Verkehrsteilnehmer aus Richtung Bisperode mussten die Umleitung über Diedersen fahren. Einsatzende und Aufhebung der Verkehrsregelung gegen 16:00 Uhr.

Polizeipressemappe:
Die Polizei Coppenbrügge sucht nach zwei Kradunfällen einen bislang unbekannten Verursacher einer Ölspur.
Am Freitag, 10.05.2013, ereigneten sich auf der Landesstraße 588 (Küthestraße) zwischen der Einmündung der Kreisstraße 15 und dem Ortseingang von Bisperode binnen zehn Minuten zwei Kradunfälle auf ölverschmierter Fahrbahn.
Gegen 11:30h rutschte zunächst ein Yamahafahrer (50, aus dem Landkreis Nienburg) mit seinem Krad aus, gegen 11:40h dann ein weiterer (BMW-)Kradfahrer (47, aus der Region Hannover). In beiden Fällen blieb es glücklicherweise bei Sachschäden in Höhe von insgesamt 1000EUR.
Bei der Unfallaufnahme stellten Einsatzbeamten der Polizei eine auf der Kreisstraße 15 (aus Behrensen) beginnende und bis zum Kindergarten in Bisperode in der Küthestraße verlaufende Ölspur fest.
Auf Grund gesicherter Reifenspuren muss ein Lastkraftwagen die schmierige Flüssigkeit verloren haben. Es wird derzeit davon ausgegangen, dass der Fahrzeugführer in Höhe des Kindergartens bemerkte, die verkehrsgefährdende Flüssigkeit verloren zu haben.
Da die Ölspur am Kindergarten endet, vermuten die Einsatzbeamten, dass der Fahrer dort angehalten und den technischen Defekt dann beseitigt hat. Allerdings hat der Verursacher keine Reinigung der Fahrbahn veranlasst und letztlich die Ursache für die Kradunfälle gesetzt.
Aus diesem Grund bittet die Polizei um Hinweise zu dem Verursacher unter der Rufnummer der Polizei Coppenbrügge (05156/7082).

 
Zurück
 
 
 
Zurück
 
 
  top