24.03.2019 - 19:02 Uhr
  ·   Tragehilfe für den Rettungsdienst (23.03.2019)    ·   Türöffnung in Coppenbrügge (20.03.2019)    ·   Karneval bei den Löschkids am Ith (15.03.2019)    ·   Verkehrssicherung nach Verkehrsunfall (14.03.2019)  
 
Rollstuhlfahrer in Graben gerutscht
 
Datum: 17.05.2012 | 11:16
Einsatzart:Hilfeleistung / Andere
Einsatzort:L588 Höhe Grundschule
Kräfte:1/12
Ortswehr(en):FF Bisperode FF Diedersen
Fahrzeug(e):        
 
 

(drucken)
 
(1 Fotos)
 
(Karte)
 
(3267 Klicks)
 
(Facebook)
 

Cord Pieper:
Die Freiwillige Feuerwehr Bisperode wurde heute um 11:16 Uhr zu einer Hilfeleistung in Bisperode alarmiert. An der Landstraße 588 in Höhe des Sportplatzes an der Grundschule war ein Elektrorollstuhlfahrer mit seinem Gefährt vom Radweg abgekommen und in einen tiefen Graben mit Stacheldraht und Rosenhecke gestürzt. Vorbeifahrende Autofahrer hatten die ältere Person in der misslichen Lage bemerkt und die Leitstelle angerufen, da sie alleine nicht helfen konnten. Die Freiwilligen konnten aufgrund ihrer Schutzkleidung den ca. 120 Kg schweren Rollstuhl mit dem unverletzten Betroffenen aus dem Graben befreien. Unterstützung bekamen die Bisperöder Brandschützer noch von zwei Kameraden aus Diedersen, die zufällig im Feuerwehrhaus waren. Abschließend wurde die Person und das E-Mobil nach Hause transportiert, weil offenbar ein technischer Defekt an der Steuerung des Rollstuhls vorlag, welcher vermutlich auch zu dem Unfall geführt hatte. Einsatzende gegen 11:50 Uhr.

 
Zurück
 
Zurück
 
 
  top