19.11.2017 - 20:43 Uhr
  ·   Abnahme Jugendflamme 1 und 2 (10.11.2017)    ·   Türöffnung in Coppenbrügge (04.11.2017)    ·   Umgestürzter Baum in Marienau (29.10.2017)    ·   Umgestürzter Baum in Coppenbrügge (29.10.2017)  
 
Übung I. und II. Zug der KFB-Ost im Osterberg
 
Datum: 20.04.2012 | 18:00
Einsatzart:Übung
Einsatzort:Hachmühlen - am Osterberg
Ortswehr(en):FF Bisperode 1. Zug
Fahrzeug(e):    
 
 

(drucken)
 
(15 Fotos)
 
(Karte)
 
(3155 Klicks)
 
(Facebook)
 

Daniel Giffhorn/Cord Pieper:
Am 20.04.2012 traf sich der I. Zug der Kreisfeuerwehrbereitschaft (KFB) Ost zu einer Übung an der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Kirchohsen. Gemeinsam setzte sich der Zug unter Leitung von Zugführer Wolfgang Arlt in Richtung Flegessen in Bewegung. Am dortigen Feuerwehrhaus traf sich zum selben Zeitpunkt der II. Zug der KFB-Ost mit dem eine gemeinsame Einsatzübung stattfinden sollte. Nach kurzer Pause rückten die beiden Züge in Richtung Hachmühlen ab. Angenommen wurde hier eine brennende Holzhütte im Osterberg oberhalb von Hachmühlen. Der Brand breitete sich rasch auf den umliegenden Wald aus. Der II. Zug baute deshalb eine Wasserförderung aus der Hamel über 1500m in Richtung des angenommenen Feuers auf. Insgesamt wurden dabei über 100 Höhenmeter überwunden. Der I. Zug übernahm die Aufgabe des Wassertransports im Pendelverkehr von Hachmühlen zum Osterberg zur Brandstätte. Die Tanklöschfahrzeuge befüllten zwei Faltbehälter die in Stellung gebracht wurden. Mit der Tragkraftspritze der Ortswehr Hagenohsen wurde das Wasser weiter in Richtung Wald zum angenommenen Brandobjekt gefördert. Die leeren Tanklöschfahrzeuge befüllten ihre Löschwassertanks an zwei Hydranten in Hachmühlen und fuhren anschließend wieder zum Osterberg um das aufgenommene Wasser wiederum in die Faltbehälter abzulassen. Insgesamt wurden 1800l/min aus mehreren Strahlrohren am Übungsobjekt abgegeben und somit eine ausreichende Wassermenge erreicht, die bei einem wirklichen Brand schlimmeres verhindern kann.

 
Zurück
 
 
 
 
Zurück
 
 
  top