22.11.2017 - 23:11 Uhr
  ·   Abnahme Jugendflamme 1 und 2 (10.11.2017)    ·   Türöffnung in Coppenbrügge (04.11.2017)    ·   Umgestürzter Baum in Marienau (29.10.2017)    ·   Umgestürzter Baum in Coppenbrügge (29.10.2017)  
 
Dienstbesprechung Gemeindejugendfeuerwehr 2011
 
Datum: 24.11.2011 | 19:30
Einsatzart:Versammlungen / Sitzungen
Einsatzort:Feuerwehrhaus in Coppenbrügge
Ortswehr(en):JF Behrensen JF Bessingen JF Bisperode JF Brünnighausen JF Coppenbrügge JF Dörpe/Marienau JF Diedersen JF Herkensen Kinderfeuerwehr
 
 

(drucken)
 
(1 Fotos)
 
(4887 Klicks)
 
(Facebook)
 

Dewezet (05.01.2012):
Zur letzten Dienstbesprechung im Jahr 2011 trafen sich die Funktionsträger und Mitglieder der acht Jugendfeuerwehren und zwei Kinderfeuerwehren der Gemeinde Coppenbrügge. Begrüßen konnte Gemeindejugendfeuerwehrwart Detlev Fuhrmann hierbei auch Gemeindebürgermeister Hans-Ulrich Peschka, Ortsbürgermeisterin Karin Dröge und den stellvertretenden Ortsbürgermeister Cord Bormann im Feuerwehrhaus Coppenbrügge. Neben dem feuerwehrtechnischen Dienst standen Aktivitäten wie der Besuch eines Kletterparks, Übernachtung im Heuhotel, ein Boßeltunier und Schlittschuhlaufen auf dem Dienstplan. Die 13 „Löschteufel 112“ und 20 „Löschkids vom Ith“, der Kinderfeuerwehr leisteten feuerwehrbezogene Aufgaben wie Unfallverhütung, die Besichtigung von Einsatzfahrzeugen, bauten einen Drachen und entdeckten den Wald, begleitet von Fachleuten. Bei seinen Grußworten zeigte sich Gemeindebürgermeister Hans-Ulrich Peschka sehr beeindruckt vom interessanten Angebot an die Kinder und Jugendlichen der beiden Feuerwehrabteilungen und dankte den Verantwortlichen für ihr Engagement. Seine Grußworte beendete Peschka mit einer Einladung in Richtung Kinder- und Jugendfeuerwehr ins renovierte Coppenbrügger Hallenbad. Auch Ortsbügermeisterin Karin Dröge lobte das Angebot von Spaß, Spiel und Ausbildung für die jungen Feuerwehrbegeisterten.
Der zum Wahlleiter eingesetzte Gemeindebrandmeister Walter Schnüll konnte die zur Wahl stehenden Funktionen Schriftführer und Kassierer erfolgreich erneut an die Erste Hauptfeuerwehrfrau Gisela Dumke übertragen. Sie wurde einstimmig wiedergewählt für beide Posten.

 
Zurück
 
Zurück
 
 
  top